GGS Müllenbach

Gervershagener Str. 16

51709 Marienheide

 

Schulleiterin:

Susanne Beyer                                                

 

 

07.01.2021

 

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

 

 

zunächst einmal wünschen wir Ihnen ein gutes, neues, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2021!

 

Hier nun in Kürze die schulischen Neuerungen des Schulministeriums für die kommenden 3 Wochen:

 

 

 

 

  • Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

 

Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

 

  • Alle Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an,

die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (Anmeldeformular).

 

Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums,

 

bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

 

 

  • Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt.

 

Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.

 

 

  • Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat.

 

 

 

Ausblick

 

Am 25. Januar 2021 werden die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder erneut mit der Bundeskanzlerin zusammenkommen und das weitere Vorgehen beraten. Möglichst zeitnah nach dieser Sitzung werde ich (Staatssekretär Mathias Richter) Sie über die Beschlüsse sowie die hiermit für den Schulbereich zu ziehenden Konsequenzen informieren.

 

 

Die Aufgaben für den Distanzunterricht erhalten Sie als Eltern zeitnah von den Klassenlehrerinnen.

 

 

Wenn Sie in den kommenden 3 Wochen eine Notbetreuung benötigen, melden Sie diesen Bedarf bitte bis spätestens Freitag, 08.01.2021, 14:00 Uhr bei Frau Fastenrath (Leiterin der OGS) möglichst mit dem entsprechenden Formular an.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Susanne Beyer, Rektorin

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie auch in dieser turbulenten Zeit erholsame und schöne Weihnachtsferien und ein gesegnetes Weihnachtsfest 2020! 

Kommen Sie gut in ein hoffentlich gesundes, neues Jahr 2021!

 

WICHTIG: Alle Klassen haben am Donnerstag (17.12.) und Freitag (18.12.) nur 4 Stunden. Die Busse fahren um 11:30 Uhr. 

 

11.12.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte!

 

 

Angesichts der aktuellen Infektionslage schreibt das Schulministerium:

 

„ Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

 

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

 

Die Regeln der sog. Verordnung zum Distanzlernen sind in dieser Woche sinngemäß anzuwenden.

 

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

 

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

 

Bitte teilen Sie uns deshalb spätestens am Montagmorgen schriftlich mit,

> ob Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreit werden soll

> und wenn ja, ab welchem Datum.

 

Wenn Sie für den 07. und/oder 08.01.2021 eine Notbetreuung benötigen, melden Sie diesen Bedarf bitte bis spätestens Mittwoch, 16.12.2020, schriftlich an.

-

 

30.11.2020

 

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte,

 

Bitte denken Sie daran, Ihren Kindern eine zweite Alltagsmaske mitzugeben, wie ebenfalls ein Behältnis für die Masken!

Erinnern Sie Ihre Kinder bitte ebenfalls immer wieder an die bekannte AHA-Regel!

 

Da wir alle 20 Minuten die Räumlichkeiten lüften, sollten Ihre Kinder mit ausreichend warmer Kleidung (Zwiebelprinzip) ausgestattet sein.

 

Zu Schulbeginn stellen sich die Kinder einer jeden Klasse zur üblichen Zeit an ihren bekannten Aufstellplätzen auf und gehen auf Anweisung zu den Waschplätzen und in ihre Klassen.

 

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

 

 

 

Zur Verlängerung der Weihnachtsferien

schreibt das Schulministerium:

 

„ … (Die) Landesregierung (hat) entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.“

 

Notbetreuung

 

„ … an diesen (oben genannten) Tagen (findet) in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, steht Ihnen hierfür ein Formular unter Downloads zur Verfügung.“

 

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

 

 

Alle wichtigen Informationen dazu (einschließlich der Elternbriefe)

finden Sie für unsere Schule unter den "Corona Updates":

 

 

https://www.ggs-muellenbach.eu/corona-update/

 

-----------------------------------------

 

Info des Ministeriums zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten:

"Ab dem 1. Oktober 2020 gilt ... für die Kinder in der Primarstufe innerhalb ihres Klassenverbands im Unterrichtsraum

keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung mehr."

ABER:

"Sobald der Klassenraum verlassen wird, ist ... wie bisher die Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
"

 

 

 

 

 

Sekretärin: Ulrike Küster

 

Tel.:    02264/8390         

FAX:   02264/3082

E-Mail: sekretariat[at]ggs-muellenbach.eu

 

 

OGS  

   

Tel.: 02264/4049570                    

Leitung:  Karola Fastenrath

E-Mail:    ogs[at]ggs-muellenbach.eu        

 

Schulpflegschaft

 

Vorsitzender: Karsten Engstfeld

E-Mail: enkar(at)icloud.com

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGS Müllenbach