Projekt der 2. Klassen: Von der Raupe zum Schmetterling

Bereits die Kinder des 3. Schuljahres konnten im vergangenen Schuljahr am Projekt "Von der Raupe zum Schmetterling" teilnehmen. Das Projekt wurde im Sachunterricht über mehrere Wochen durchgeführt. Jedes Kind erhielt zu Beginn der Unterrichtsreihe eine eigene Raupe. Diese galt es zu versorgen, ihr eine geeignete Umgebung zu schaffen und natürlich auch zu beobachten. Mit Lupen untersuchten die Kinder ihre eigenen Raupen, denen sie zuvor kreative Namen gegeben hatten. Auf einem Lebenszykluskalender wurden verschiedene Stadien der Raupe bis hin zum Schmetterling notiert und gezeichnet. Auch die Kinder legten jeder für sich ein eigenes Portfolio an, in dem sie den Prozess "Von der Raupe zum Schmetterling" dokumentierten. Nach ca. 3-4 Wochen schlüpften aus den verpuppten Raupen wunderschöne Distelfalter. Die Kinder beobachteten mit großer Faszination, wie die Distelfalter mit ihren Rüsseln Nahrung aufnahmen und zunächst noch in geeigneten Käfigen umherflogen. Da die Distelfalter den Winter von Natur aus nicht überleben, entließen wir die erwachsenen Schmetterlinge gemeinsam ins Freie, sodass sie noch ein Leben in freier Natur genießen können.

 

Die Kinder waren sehr begeistert vom Schmetterlings-Projekt und erzählten noch einige Zeit danach von ihren Raupen und erwachsenen Distelfaltern. Zwei Kinder schrieben einen eigenen kleinen Bericht zu einigen Beobachtungen: 

Die Raupen

Wir haben sie bekommen, da waren sie noch ganz klein und dünn und jetzt sind sie schon ein Schmetterling.

Davor waren sie noch in einer Puppe in J-Form und davor ganz dick. Davor waren sie ganz dünne Raupen und davor sogar noch kleine Eier. Manche Raupen sind zuerst noch nicht geschlüpft. 

 

Emely, Klasse 2b

 

Die Raupe hat sich einen Kokon gebaut und dann ist sie ein Schmetterling geworden. Jetzt fliegen sie im Käfig herum, bald lassen wir sie frei. Ihre Flügel sind orange und schwarz. 

 

Tim, Klasse 2b

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGS Müllenbach