GGS Müllenbach
GGS Müllenbach

Am letzten Schuljahr haben sich die 4. Schuljahre von uns verabschiedet. In der Pausenhalle führte zunächst die Klasse 4a eine Akrobatenshow vor. Darauf folgte ein sehr gelungener Sketch der 4b, bevor die 4a mit einem Tanz das kurze Programm abrundete. Wir wünschen unseren Viertklässlern alles Gute und viel Erfolg auf den weiterführenden Schulen!

Am 2. Juli war die Kuh Lotte bei uns.  Im Bewegungsraum der OGS führte Lotte mit unseren Schulkindern ihre Bewegungspause durch. Neben Streck- und Lockerungsübungen zur Musik gab es auch ein Quiz und einen gemeinsamen Tanz. Alle Kinder hatten einen Riesenspaß an der Aktion und machten mit Feuereifer mit. Auch die Zeitung war da, und nun warten wir gespannt auf den Bericht in der OVZ.

Lottes Bewegungspause, eine Maßnahme zur Gesundheitserziehung,  ist ein Projekt der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e.V., für das sich unsere Schule als langjähriger Abnehmer von Schulmilch beworben hat.

Unsere diesjährigen Bundesjugendspiele Leichtathletik fanden am 24. Juni statt. Bei optimalen Wetterverhältnissen erbrachten die Kinder ausgezeichnete Leistungen im Laufen, Werfen und Springen, so dass Herr Bielecke am folgenden Freitag viele Sieger- und Ehrenurkunden überreichen konnte . Die Bundesjugendspiele hätten ohne die Unterstützung durch fleißige Eltern sowie den TV Rodt-Müllenbach  nicht stattfinden können; vielen Dank an alle Helfer!.

Nach fünf Jahren steht der Pokal für die besten Grundschulfußballer in Marienheide endlich wieder in Müllenbach. Die 1. Jungenmannschaft unserer Schule ließ den Kindern des Grundschulverbunds keine Chance und gewann das Turnier ohne Gegentor. Da war es für die 2. Mannschaft und die Mädchen nicht schlimm, dass sie ihre Spiele jeweils knapp und unglücklich verloren hatten; alle freuten sich über den Sieg der 1. Mannschaft.

Unsere Radfahrprüfung war nicht gerade vom Wetter begünstigt. Nachdem es schon bei den vorausgegangenen Übungen in den letzten Wochen immer wieder geregnet hatte, war es am Prüfungstag besonders schlimm: Es goss in Strömen! Unsere Viertklässler fuhren trotzdem ihre Runde durchs Dorf, und der Polizist Herr Coroly hatte keine Beanstandungen an den Leistungen der Kinder. Unser Dank gilt neben den Klassenlehrerinnen und Herrn Coroly besonders den Eltern, die sich in den Regen gestellt und uns bei der Abnahme der Radfahrprüfung geholfen haben.

In der zweiten Woche nach den Osterferien begann für unsere Viertklässler der "Endspurt". Als erste aufregende Aktion wird für die Radfahrprüfung trainiert.

Am 6. Mai um kurz nach zehn ertönte die Sirene: Probealarm! Alle Kinder hatten innerhalb von zwei Minuten die Schule geräumt und sich klassenweise auf dem Schulhof aufgestellt.

Schnuppernachmittag

Am 7. Mai fand unser diesjähriger Schnuppernachmittag für die Schulanfänger des Schuljahres 2014/15 statt. Um 16 Uhr wurden Kinder und Eltern von Herrn Bielecke begrüßt und in vier Gruppen eingeteilt. In diesen Gruppen wurden Lernspiele rund um das Thema Sprache und Sprechen durchgeführt, es wurde gebastelt und gemalt, in einem Klassenraum drehte sich alles um Zahlen und Zählen, und außerdem gab es im Bewegungsraum der OGS die Möglichkeit sportliche Angebote wahrzunehmen. Jede Gruppe wurde von einigen Drittklässlern betreut, die die Kinder bei den verschiedenen von den Lehrerinnen der Schule vorbereiteten Angeboten begleiteten. In der Zwischenzeit wurden die Eltern von unseren SSB-Müttern in der Pausenhalle mit Kaffee und Kuchen versorgt. Für interessierte Eltern hatte Herr Bielecke im Klassenraum der Klasse 1a eine Präsentation vorbereitet, in der er die Schule näher vorstellte. Dort gab es auch, die Gelegenheit Fragen an Herrn Bielecke und anschließenden Gesprächen. Wir hoffen, dass der Schnupperbeitrag dazu beigetragen hat, dass sich alle Schulanfänger nun noch mehr auf den "richtigen" Schulbeginn freuen!

Förderverein spendet 25 Sitzkissen für das Projekt „Bildung kommt ins Gleichgewicht“

 

Am letzten Schultag vor den Osterferien gab es für die Kinder und Lehrerinnen der Klassen 3a und 3b eine große Überraschung:

25 Sitzkissen, die zur Durchführung des Bewegungsprogramms „Bildung kommt ins Gleichgewicht- Guten Morgen, liebes Knie…“ benötigt werden, trafen am Freitag in der Schule ein. Mit großer Begeisterung probierten die Kinder mit ihren Lehrerinnen einige Gleichgewichtsübungen sofort auf den Kissen aus. Dabei zeigte sich, dass es vielen Kindern schon wesentlich leichter fiel, das Gleichgewicht zu halten.

Seit November 2013 führen die Klassen 3a und 3b das von Dorothea Beigel entwickelte und von der Mototherapeutin Petra Seedorf-Gries empfohlene Gleichgewichtsprogramm zur Lernunterstützung durch. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Schüler, die täglich diese Bewegungssequenzen erfuhren, Verbesserungen im Lernen und Verhalten aufwiesen (vgl. D. Beigel, Bildung kommt ins Gleichgewicht, S.9). Das Programm sieht insgesamt fünf Schwierigkeitsstufen vor, die über jeweils acht Wochen mit fünf unterschiedlichen Gleichgewichtsübungen ausgeführt werden. Inzwischen haben die Kinder die dritte Schwierigkeitsstufe erreicht. Hier muss die 5. Übung nun schon auf einem wackelnden Kissen ausgeführt werden. Wir freuen uns deshalb sehr über das schnelle Eintreffen der Sitzkissen! Es ist sehr schön, dass der Förderverein sofort bereit war, dieses tolle Projekt zu unterstützen. Wir bedanken uns ganz herzlich und werden die Kissen sicherlich auch nach Abschluss des Bewegungsprogramms noch sehr sinnvoll einsetzen.

(Nähere Informationen über dieses Gleichgewichtsprogramms sind einzusehen unter:

www.bildung kommt ins Gleichgewicht.de)

 

Schulfest

 

"Ein Nachmittag im Museum" - das war das Motto unseres diesjährigen Schulfestes. Alle Kinder hatten eine Woche lang an verschiedenen Kunstprojekten gearbeitet und stellten ihre Ergebnisse in den Klassen aus. So bekamen unsere Gäste Werke im Stil von Kandinsky, Miro, Picasso, Matisse, Rizzi, Niki de Saint Phalle oder Hundertwasser zu sehen. Es war wirklich erstaunlich, was die Kinder geleistet hatten, und die Besucher des "Museums" waren beeindruckt.

Das Schulfest, das Herr Bielecke mit den 3. Schuljahren musikalisch eröffnet hatte, bot bei wunderschönem Frühlingswetter für die Kinder viele Spielmöglichkeiten und Ponyreiten auf dem Schulhof. Die Erwachsenen konnten es sich nach ihren Rundgängen bei Kaffe und Kuchen, Würstchen und kalten Getränken gut gehen lassen.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen, die dazu beigetragen haben, dass das Schulfest wieder ein voller Erfolg war: Bei denjenigen, die uns durch Sach- und Geldspenden unterstützt haben, besonders aber bei den vielen fleißiegn Helfern, ohne die so ein Fest nicht stattfinden könnte.

Am 26. März war der DFB in der Turnhalle zu Besuch. 26 Viertklässler nahmen begeistert an einer Trainingseinheit mit den DFB-Trainern Barbara und Michael teil, während unsere beiden Männer, Herr Bielecke und Herr Schumacher (OGS), Anregungen für ihre Arbeit mit den Kindern bekamen. Auf engstem Raum machten die Kinder Koordinationsübungen mit und ohne Ball, identifizierten sich mit den ihnen zugeteilten Rollen als Bayern, BVB, Schalke und Nationalmannschaft und kämpften im abschließenden Miniturnier, als ginge es um die Meisterschaft.

Ein besonderes Ereignis gab es für handballinteressierte Kinder: Für das Bundesligaspiel des VfL Gummersbach gegen Melsungen am 16. März konnte Herr Bielecke ermäßigte Karten bekommen, so dass eine Müllenbacher Delegation von über 70 Kindern und Eltern dieses Spiel besuchte. Leider verlor der VfL Gummersbach; die Kinder waren sich aber dennoch einig, unter 4000 Zuschauern in der Schwalbe-Arena ein tolles Erlebnis gehabt zu haben.

An Weiberfastnacht wurde wieder Karneval gefeiert. Wie jedes Jahr kamen die Kinder verkleidet in die Schule.  Ab 10 Uhr zogen alle, angeführt von Herrn Bielecke mit dem Akkordeon, zu kölschen Tönen als Polonaise durch alle Räume.

 

Am 13. Februar war ein Glasbläser zu Gast in unserer Schule. Herr Sinne aus Coburg zeigte allen Kindern in zwei Vorführungen, wie man aus Glas Kugeln, Schwäne und Geigen herstellt und diese sogar farbig gestaltet. Einige Kinder durften auch selbst die Kunst des Glasblasens erproben. Besondere Begeisterung rief der „Spaßvogel“ aus Glas hervor: Beim Hineinblasen spritzten sich die Kinder selbst nass. Im Anschluss an die Vorführungen hatten die Kinder die Gelegenheit, kleine Erinnerungsstücke zu kaufen.

Wir bedanken uns beim Förderverein unserer Schule, der das Eintrittsgeld für die Schüler übernommen hat und durch sein Engagement immer wieder besondere Ereignisse an der GGS Müllenbach ermöglicht.

- Große Begeisterung nach einem schönen Schneetag -

 

Am 31. Januar wurde der letzte schöne Schneetag genutzt, Schüler/innen der 4. Klassen der Gemeinschafts-Grundschule Müllenbach erstmals in diesem Winter im Skilanglauf zu unterrichten. Bei einer zehn Zentimeter hohen A1tschneedecke und einem wolkenlosen, blauen Himmel ging es zu Fuß auf die nahe gelegene Skiwiese am Ende der Straße "Auf der Vogelruthe", wo sich dann zwei Zehnergruppen von Mädchen und Jungen auf die nur viereinhalb Zentimeter breiten Langlauf-Latten begaben. Von 12 Uhr bis halbdrei vermittelten Wolfgang Gaudich von der Skiabteilung des TV Rodt-Müllenbach und die Lehrerin Ulrike Burchardt in jeweils eineinhalb Stunden die Grundbegriffe des Skilanglaufes. Vorab wurde das Anziehen der Langlaufschuhe, der Einstieg in die Skibindungen und das richtige Fassen der Schlaufen an den Langlaufstöcken gezeigt. Gegen Ende der ersten Stunde war zu sehen, das gleichmäßiges Gleiten, Diagonalschritt und Doppelstockschub schon ein Stück weit gelernt waren. Jedenfalls waren die Kinder mit großer Begeisterung bei der Sache.

Der Skiunterricht wird im Rahmen des Projektes "Schule und Skilauf" ertei1t, bei dem die Skiabteilung des TV Rodt-Müllenbach und die Gemeinschaftsgrundschule eng zusammen-arbeiten. Und nun hoffen alle auf den nächsten Schnee und die nächste Übungsstunde.

 

Erste-Hilfe-Fortbildung

Lehrerkollegium und OGS-Mitarbeiterinnen absolvierten am 11. Januar eine Erste-Hilfe-Fortbildung. Besonders erfreulich ist, dass die Veranstaltung durch Herrn und Frau Röttger (Eltern eines Kindes unserer Schule) durchgeführt wurde. Nach einem interessanten und kurzweiligen Tag hoffen alle, dass sie das aufgefrischte Wissen nicht anwenden müssen.

Weihnachten im Stall

So heißt das Krippenspiel, das die Kinder der 4. Schuljahre in diesem Jahr eingeprobt haben. Die Vorführungen während des ökumenischen Weihnachtsgottesdienstes, im Kindergarten und bei der Weihnachtsfeier der Märkischen Werkstätten in der Stadthalle Meinerzhagen waren ein großer Erfolg. Die Kinder hatten ihre Nervosität im Griff und spielten, sangen und musizierten, als hätten sie schon jahrelange Bühnenerfahrung. Besondere Verdienste am Gelingen des Krippenspiels haben Frau Rosenau und Frau Porco, die die Proben mit den Schauspielern leiteten. Um die Musiker und Sänger kümmerte sich wie immer Herr Bielecke.

Wie in jedem Jahr findet auch 2013 an jedem Freitag vor den Adventssonntagen unser Adventssingen statt. Vorbei am festlich geschmückten Baum im Eingang des Neubaus gehen alle Kinder in die OGS, um dort Adventslieder oder -gedichte vorzutragen und gemeinsam die eingeübten "Lieder der Woche" zu singen. Danach geht es in adventlicher Stimmung ins Wochenende.

Nicht nur gesundes Frühstück für unsere Schulkinder ist den Müttern des SSB-Teams wichtig - regelmäßig wird auch Gutes getan. So wurden am letzten Mittwoch im November mal wieder Waffeln gebacken. Der Erlös kommt der "Lichtbrücke" zu, und die Kinder fielen begeistert über ihr dieses Mal nicht  ganz so gesunde Freühstück her.

 

Der fliegende Holländer zu Gast in der Turnhalle

 

Es hat mittlerweile Tradition, dass an unserer Schule einmal im Jahr ein besonderes Gastspiel stattfindet. In der Vergangenheit besuchten uns das Figurentheater Sack un Pack, der Clown Francesco oder die Kinderoper Piccolino. In diesem Jahr war das  Ensemble „Kinder des Olymp“ bei uns zu Gast. Passend zum Wagnerjahr wurde eine Kinderversion der Oper „Der fliegende Holländer“ aufgeführt.

Dabei beschränkte es sich jedoch nicht nur aufs Vorführen: Mehr als zwanzig Kinder hatten im Vorfeld schon kleine Sprechrollen eingeübt, so dass sie als Schauspielern mitwirken konnten. So wurden Kapitän Daland, der fliegende Holländer, Senta und auch der Norwegerjunge Wicki, der sich in die Oper eingeschlichen hatte, von Kindern dargestellt. Ihre Rollen probten die Kinder am Morgen vor den beiden Aufführungen und setzten sie  hinterher fast perfekt um. Auch die übrigen Kinder wurden jederzeit in das Geschehen einbezogen: Da hissten Matrosen die Segel, Gespenster fuhren auf einem Geisterschiff und alle zusammen sangen „Steuermann, lass die Wacht“. Neben den überzeugenden Darstellungen der beiden Ensemblemitglieder war es gerade die ständige Beteiligung der Kinder, die für begeisterten Applaus sorgte.

Die Kosten für das Gastspiel wurden von unserem Förderverein übernommen, der damit wieder dafür sorgte, dass alle Kinder der GGS Müllenbach einen besonderen Vormittag genießen konnten. Vielen Dank!

Zum Martinsfest hatte das SSB-Team eine tolle Idee: Jedes Kind der Schule erhielt einen Schokoriegel aus dem fairen Handel unter dem Motto "Teilen wie Sankt Martin". Wie man auf dem Foto sieht, war die Freude der Kinder über die süße Überraschung groß.

 

Nach dem Start der Koch-AG vor einigen Wochen ist nun auch die 1.Hilfe-AG angelaufen. Wir danken Frau Schaaf, Frau Rippke-Moos sowie Frau und Herrn Röttger ganz herzlich für ihr Engagement, das unseren Schülern das Wahrnehmen dieser Angebote ermöglicht.

Die Polizei hat sich die Verkehrssituation an unserer Schule vor Unterrichtsbeginn angesehen und bittet im Interesse aller Kinder um Folgendes:

- Lassen Sie wann immer es möglich ist Ihr Kind den Schulweg zu Fuß oder mit dem Bus erledigen.

- Sollten Sie Ihr Kind doch mit dem Auto bringen, stellen Sie Ihr Fahrzeug nicht entgegen der Fahrtrichtung an der Straße Zur Vogelrute ab.

- Achten Sie darauf, dass alle Kinder gefahrlos die Straße überqueren können.

- Fahren Sie in keinem Fall auf den Lehrerparkplatz, hier wird es besonders unübersichtlich.

- Eine gute Alternative ist der Platz an der Schützenhalle in der Schützenstraße, von hier können die Kinder über den Schulhof die Schule erreichen.

 

Bedenken Sie bitte außerdem:

Im Herbst und Winter ...

- ist der Schulweg sicherer, wenn die Kinder ihre in der Schule erhaltenen Warnwesten tragen.

- kann das Wetter so schlecht werden, dass der Unterricht ausfallen muss. Aktuelle Informationen dazu erhalten Sie über Radio Berg oder an dieser Stelle.

 

Die Einschulung unserer neuen Erstklässler fand am 5. September bei wunderschönem Sommerwetter statt. Nach dem ökumenischen Einschulungsgottesdienst begrüßte Herr Bielecke die "neuen" Kinder und ihre Eltern auf dem Schulhof und wünschte allen eine schöne und erfolgreiche zum Einschulungswetter passende Grundschulzeit.

Die zweiten Schuljahre sangen im Anschluss mit Begleitung von Frau Jendrischewski das Lied "Alle Kinder lernen lesen", bevor die Einteilung der Klassen erfolgte. Während der ersten Schulstunde hatten die Eltern und Angehörigen Gelegenheit zu Gesprächen, sich auf dem Schulhof von der Bewirtung der Schülersnackbar-Eltern verwöhnen zu lassen oder sich über die Arbeit des Fördervereins zu informieren. Als die Kinder aus dem Unterricht kamen, nahmen sie am Ballonwettbewerb des Fördervereins teil; anschließend wurden sie fotografiert. Danach konnten alle Familien nach Hause gehen und dort weiter den Beginn des neuen Lebensabschnitts feiern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGS Müllenbach